Die satzungsgemäße Aufgabe der Deutschen Gesellschaft für Kristallwachstum und Kristallzüchtung e.V. (DGKK) ist es, Forschung, Lehre und Technologie auf den Gebieten Kristallwachstum, Kristallzüchtung und Epitaxie zu fördern.

Durch Tagungen und Mitteilungen informiert die DGKK über entsprechende Arbeiten und Ergebnisse, sie unterstützt wissenschaftliche Kontakte unter den Mitgliedern und Beziehungen zu anderen wissenschaftlichen Gesellschaften und vertritt die Interessen ihrer Mitglieder auf nationaler und internationaler Ebene im Sinne der Gemeinnützigkeit. Sie fördert insbesondere den wissenschaftlichen Nachwuchs durch Organisation von Ausbildungs- und Fortbildungsveranstaltungen, durch Reiseunterstützung und durch Kooperationen mit Schulen. Darüber hinaus vergibt die DGKK für herausragende Leistungen auf den Gebieten Kristallwachstum, Kristallzüchtung und Epitaxie einen „Preis der DGKK“ und einen „DGKK-Nachwuchspreis“.

Schätzungen zu Folge stehen in Deutschland mindestens 10.000 Arbeitsplätze in Zusammenhang mit Kristallwachstum, Kristallzüchtung und Epitaxie. Dies umfasst die eigentlichen Kristallhersteller, aber auch die Zulieferer für Anlagen und Geräte sowie für Betriebs- und Hilfsstoffe. Für diese Kristallforscher und -technologen stellt die DGKK seit etwa 40 Jahren den Dachverband dar.